Back to home
Mahl anders

Drilling

Wenn man von der Parkplatz Situation absieht, und abends sollte man auf das Auto sowieso verzichten, ist die Drilling Bar ein ganz besonders schöner Ort, Café, Bar und Destille in einem.

Versteckt unter dem Dach des Kesselhauses in der alten Marzipanfabrik liegen in dem großzügigen Raum Orientteppiche wie zufällig aus und eine coole Bestuhlung von…. Ein angedeutetes Holzgerüsthaus, viele Pflanzen, die an den Bruder Clockers erinnern und im hinteren Raum der beeindruckende Kupferkessel, der demnächst außer den bekannten Clockers Gin und rote Beete Geist allerlei Köstlichkeiten in der Flasche fabrizieren wird.

Mein Sandwich mit Fajita-Gemüse, Chili und Provolone schmeckt mir fast so gut wie das Schokoladen Croissant, der Espresso ist aus Spezialiätenkaffee von onetake Coffee um die Ecke.

Zum Barbetrieb gibt es eine kleine Karte, die Köstliches verspricht. Pochiertes Ei mit Steinpilz-Espuma und Serrano Chip, Burrata mit Tomatenpesto und Honigöl, Crumble mit Mango, Tonka und Kokos oder Schweinebauch mit Nori und Rettich. Ein guter Grund zur Abendstunde nochmal wiederzukommen.

https://www.drilling.hamburg

April 12, 2019
Über mich
Hi, ich bin Franzi, und gehe leidenschaftlich und viel essen, überall auf der Welt, aber vor allem in meiner Heimatstadt Hamburg. Nicht nur die Küche ist mir wichtig, das große Ganze zählt mit Atmosphäre, Service und am liebsten außergewöhnlichen, berichtenswerten Erlebnissen. Hier findet Ihr meine liebsten Restaurants.
Trendspotter
Restaurant Maa' Deyo
Mit Christián Orellanus von der Cantina Popular und Philipp Zitterbart, früher im hæbel als Koch, haben sich zwei Gastro-Erfahrene zusammen getan. Alles ist und wird im Maa' Deyo selbst gemacht, angefangen bei den Tischen, die aus der ehemaligen Bühne des Thalia Theaters in der Gaußstrasse bestehen über das Einlegen jeglicher Produkte und das eigenhändige Spülen. Afrikanisch, karibisch und mittelamerikanisch vereinen die kleinen Gerichte. Wir teilen uns vorweg Maisbrot und -fladen, süß saure Rote Bete mit Labneh, sauer eingelegtes Gemüse, Zuckerschoten-Tomatensalat und Saubohnen-Karottensalat mit frittiertem Sauerkraut. Als Hauptgang nehmen wir alle zwei Teller. Die Rotgarnelen vom Holzkohlegrill passen hervorragend zu Labneh, Kichererbsenmus, Bohnenpüree, Koriander und den süßlichen Tomaten. Ebenso begeistert die wohlige Rinderroulade mit getrockneten Pflaumen, Süßkartoffelpüree und Ras El Hanout Karotten und auch das Ceviche sieht sehr gut aus. So rundet das Tiramisu mit eingelegtem Cachaça Keks, Rosmarin, Limette und Mango-Kokos-Melasse den herrlichen Abend ab und beschenkt Hamburg mit einem ganz wunderbaren neuen Restaurant.
In der Presse
In der Presse
Mein bester Restaurantbesuch
Instagram API currently not available.